• Header-kenniscentrum-1.jpg

« Zurück

Was hilft bei Blatterkrankungen?

bladproblemen-1-bac-online.jpg13 Mär

Wenn Pflanzen unter Blatterkrankungen leiden, können ihre Blätter gegebenenfalls herabhängen. Sie können Flecken aufweisen oder austrocknen. Wie kann man dem vorbeugen? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? In diesem Blogartikel beschäftigen wir uns damit, wie Blatterkrankungen verhindert werden können, erläutern die verschiedenen Arten und wie diese zu behandeln sind. 

Blatterkrankungen vorbeugen

Um Problemen vorzubeugen, ist es wichtig, jeden Tag ein Auge auf Ihre Pflanzen zu werfen. So merken Sie sofort, wenn etwas passiert. Fällt Ihnen etwas auf? Beginnen Sie damit, Veränderungen zu identifizieren, die Sie möglicherweise vorgenommen haben. Haben Sie vielleicht die Menge an Nährstoffen erhöht oder die Luftfeuchtigkeit verändert? Achten Sie auch auf die Raumtemperatur. Diese kann möglicherweise höher oder niedriger sein, als es Ihre Pflanze verträgt. 

Zudem kann der Grund für eine Verschlechterung eine Veränderung des pH-Werts sein. Überprüfen Sie daher in regelmäßigen Abständen, ob der pH-Wert gesenkt oder erhöht werden muss. Dies kann mithilfe eines pH-Meters erledigt werden. Ist der pH-Wert zu hoch, gleichen Sie ihn aus, indem Sie BAC pH- zuführen. Ist er zu niedrig? Geben Sie BAC pH+ hinzu.

Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen dringend, nach Schadpilzen Ausschau zu halten. Pilzbefall ist die Ursache für viele Blatterkrankungen. Zur Vorbeugung sollten Sie die Luftfeuchtigkeit niedrig und die Hygienestandards hoch halten, um ideale Wachstumsbedingungen für Ihre Pflanzen zu schaffen.  

Verschiedene Arten von Blatterkrankungen

Klar ist nun: Blatterkrankungen können auftreten, wenn zu viel oder zu wenig Pflanzennahrung verabreicht wird, die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist, schädliche Temperaturen herrschen oder Pilzbefall vorliegt. Wir werden uns auf die zwei am weitesten verbreiteten Blatterkrankungen konzentrieren: Die Blattfleckenkrankheit und der Mehltau. 

  • Die Blattfleckenkrankheit wird durch Pilze verschiedenster Stämme verursacht. Viele Arten dieser Krankheit tauchen bei warmer Witterung, hoher Luftfeuchtigkeit und Stickstoffmangel auf. Entfernen Sie die von Blattfleckenkrankheit befallenen Blätter. Achten Sie beim Austausch von Pflanzen darauf, dass die Umgebung sauber ist und keine Sporen zurückbleiben.
  • Mehltau ist ein Pilz, der sich aus der Pflanze, auf der er wächst, speist. Dieser Pilz kann durch einen weißen Film erkannt werden, der sich primär oben auf den Blättern bildet. Mehltau kann verhindert werden, indem BAC Foliar Spray hinzugegeben wird. Sind Ihre Pflanzen betroffen? Dann versuchen Sie, den Mehltau mithilfe eines selbstgemachten Blatt-Sprays aus Milch (40 %) und Wasser (60 %) zu bekämpfen. Dies vermeidet, dass sich der Pilz ausbreitet. Sprühen Sie Ihre Pflanzen täglich ein. Sparen Sie dabei die Knospen aus. 

Weitere Informationen? 

Möchten Sie mehr über die Prävention und Behandlung von Blatterkrankungen erfahren? Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre Nachricht per E-Mail. Wir unterstützten Sie gerne dabei, die Gesundheit Ihrer Pflanzen zu erhalten.

« Zurück

Scroll to top